News Ticker

Wer Schmetterlinge lachen hört

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein ungestört
von Furcht, die Nacht entdecken.

Der wird zur Pflanze, wenn er will,
zum Stier, zum Narr, zum Weisen.
Und kann in einer Stunde
durchs ganze Weltall reisen.

Der weiß, dass er nichts weiß,
wie alle anderen auch nichts wissen.
Nur weiß er, was die andern
und auch er selbst noch lernen müssen.

Wer in sich fremde Ufer spürt,
und Mut hat sich zu recken,
der wird allmählich ungestört
von Furcht, sich selbst entdecken.

Abwärts zu den Gipfeln
seiner selbst blickt er hinauf,
den Kampf mit seiner Unterwelt
nimmt er gelassen auf.

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein ungestört
von Furcht, die Nacht entdecken.

Wer mit sich selbst in Frieden lebt,
der wird genauso sterben
und ist selbst dann lebendiger
als alle seine Erben.

Carlo Karges (1951 – 2002)

Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen.
Wichtig ist, besser zu sein als Du gestern warst!
(japanische Weisheit)

Wer Schmetterlinge lachen hört
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)
Über Ro!and (393 Artikel)
Auf den Punkt zu bringen, wer man ist, fällt weitaus schwerer, als andere in eine Schublade zu stecken ;-) Im Kern bin ich freiheitsliebend, querdenkend und gerne auch mal (benimm-)regelverstoßend. Ansonsten ganz "normal".
Kontakt: Webseite

3 Kommentare zu Wer Schmetterlinge lachen hört

  1. Wenn ich von unseren Erfahrungen mit einem „Migrationshintergrund“ berichte, der aus Habgier das Haus meines Sohnes zum Schnäppchenpreis erobern möchte, so sieht das so aus:
    Alle seine Straftaten (Einbrüche, Mordversuch, Morddrohung, Erpressungen, Verleumdungen u.s.w.) werden nicht verfolgt. Neuerdings (seit ca. 2 Jahren) werden unsere Anzeigen von der StA nicht mehr bearbeitet, die Polizei kommt nicht, wenn wir sie rufen. Wir gelten als vogelfrei im angeblichen Rechtsstaat. Hier wird seit acht Jahren offen terrorisiert.
    Der Fertigbau des Hauses wird seit 2008 verwehrt mit erpresserischen Methoden.
    In ca. 20 aufgezwungenen Verfahren gibt es Prozeßbetrug. Die Anhörung versucht man immer abzuwürgen. Nach ca. 12 Minuten verläßt der Richter den Raum. Gleichbehandlung gibt es nicht.
    Unsere vorgelegten Beweise werden ignoriert, die Lügen der Gegenseite schaffen es oft genug ins Urteil. Vor einem Jahr sollte die Zwangsversteigerung der anderen Haushälfte stattfinden. Mein Sohn wurde nicht darüber informiert. Die Angaben in den Unterlagen waren falsch. Obwohl wir mehrfach mündlich und schriftlich eine Richtigstellung forderten, wurde dies nicht getan. Als wir uns daraufhin beschwert haben, wurde vom Landgericht eine saftige Gebühr verhängt. Alle unsere Beschwerden in den acht Jahren wurden abgelehnt bis hin zum EMRGH und zum BundesVerf.Ger.
    Es gibt nur Begünstigte und Freiwild. Wer das Freiwild ist, ist wohl klar.
    Bei diesen Verhältnissen kann man sich ja schon auf die Millionen neuen Begünstigten freuen als Freiwild!
    Da lacht dann garantiert kein Schmetting mehr!

    • Es ist traurig, was derzeit an Erfahrungen gemacht werden müssen. In abgemilderter Form habe ich in den letzten Monaten von einige ähnliche Ereignisse erfahren. Es scheint kaum mehr einer in der Lage zu sein, sich mit den Problemen anderer zu identifizieren und offen und ehrlich zu kommunizieren. Im dem „Brei“ von hin-halten und falsch-halten entsteht ein Trauma, dass auch die Schmetterlinge nicht mehr zum heiteren Lachen bringt. Lieber höre ich aber die Schmetterlinge lachen, denn deren Lachen kommt aus dem Herzen, statt das Lachen einiger Nutznießer, dessen Klang aus einem Ort entspringt, der mir in letzter Zeit so fern geworden ist.

  2. Herzlichen Dank fuer diese frohe Botschaft (Wer Schmetterlinge lachen hoert) in all den traurigen Meldungen.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Honigmann-Nachrichten vom 27. Oktober 2015 – Nr. 711 | Der Honigmann sagt...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.